• Inge Stallwanger

Ich hab keine Energie mehr!


Immer wieder höre ich in meinen Coachings den Satz:

"Ich hab langsam keine Energie mehr!"

Und ich weiß, dass auch Patienten mit Depressionen oft genau dieses Gefühl haben, keine Energie mehr für's Leben und für die täglichen Herausforderungen zu haben.

Früher war ich der Meinung, jeder hat im Leben seine "Packung Energie" mit auf den Weg bekommen. Je besser man haushaltet, umso länger hält die sie. So dachte ich, bevor ich meine Ausbildung zur Mental- & Persönlichkeitstrainerin absolviert hatte.

Mittlerweile weiß ich, dass das vollkommener Quatsch ist.

Laut Wikipedia ist...

"...Energie die Größe, die aufgrund der Zeitinvarianz der Naturgesetze erhalten bleibt. Das heißt, die Gesamtenergie eines abgeschlossenen Systems kann weder vermehrt noch vermindert werden (Energieerhaltungssatz)".

Meinen Klienten erkläre ich das ganz praktisch an folgendem Beispiel:

Stell Dir eine Steckdose vor... Darin fließt Strom. Strom ist Energie.

Und diese Energie ist zu jeder Zeit gleichermaßen vorhanden.

Du kannst diese Energie zu jeder Zeit gleichermaßen nutzen.

Du kannst einen Fön einstecken und Dir Deine Haare trocknen.

Du kannst eine Kreissäge einstecken und damit Holz schneiden.

Du kannst Dein Handy anstecken und den Akku laden.

Wofür auch immer Du den Strom nutzt... Er fließt unaufhaltsam, aktiviert und treibt das an, was Du am Stromkreis angeschlossen hast und trotzdem wird die Energie in der Steckdose niemals weniger.

Wenn Du nun der Meinung bist, Deine Energie wird weniger oder sie geht verloren, ist nicht die Frage, wohin sie verschwindet. Die Frage ist vielmehr:

"Was hast Du an Deinem Energiekreislauf angeschlossen, was gerade voll und ganz Deine Energie in Anspruch nimmt?"

Welche negativen Gedanken ziehen gerade Energie aus Deiner Steckdose?

Welchen Stecker solltest Du lieber aus der Steckdose raus ziehen und welchen wäre es besser jetzt anzustecken?

Klar ist, Energie fließt immer - immer gleichermaßen. Und nur Du entscheidest, welchen Stecker Du in die Steckdose stecken möchtest.

Möchtest Du negative Gedanken mit Deiner Energie versorgen?

Oder wäre es nicht clever, positive Gedanken mit Energie aufzuladen, wie den Akku Deines Handys?

Ja, bestimmt ist das Leben leicht, wenn man darauf achtet, dass nur Positives vom Strom gespeist wird!

Denn wie sollte ein negativer Gedanke Energie ziehen, wenn er nicht an den Energiekreislauf angeschlossen wird? - Der Fön funktioniert nicht ohne Strom...

Ebenso kann ein negativer Gedanke oder ein schlechtes Gefühl nicht existierten, wenn Du ihm keine Energie gibst.

Es liegt also ganz alleine in Deiner Verantwortung!

Entscheide klug!

Und wenn Du den negativen Stecker nicht mehr ziehen kannst, wenn Du keine "Kraft" mehr dazu hast?

Dann lade ich Dich ein mir zu schreiben. Ich schenke Dir 15 Minuten meiner Zeit für ein Kennenlern- und Infogespräch. Du sagst mir innerhalb 10 Minuten wo's hackt und ich erzähle Dir in 5 Minuten, wie es mir ganz leicht möglich ist, Dich zu unterstützen und den Stecker zu ziehen.

Ich würde mich sehr freuen, Dich unterstüzen zu können!

Also: Scheue Dich nicht mir zu schreiben! Du darfst Dich gerne für 15 Minuten kostenlos an meiner Energie bereichern. Du erreichst mich unter

inge.stallwanger@me.com

Bis dahin... Alles Liebe.

Inge Stallwanger

www.inge-stallwanger.info

#Mentalcoaching #Energie

0 Ansichten

© 2020 • Inge Stallwanger • 84347 Pfarrkirchen • www.inge-stallwanger.info

Inge_Image1.jpg
  • Facebook